Entensys aktualisiert KinderGate Parental Control

Entensys verkündet die Veröffentlichung einer weiteren Version seines Internetfilters KinderGate Parental Control. Das Produkt ist für den Einsatz auf heimischen PC’s und auf Computern in Schulen vorgesehen. Durch die Verwendung von neuesten Filtermethoden wird eine hohe Genauigkeit und minimale Fehlerquote gewährleistet. Dies wurde bereits durch zahlreiche unabhängige Tests nachgewiesen. KinderGate führt neben Überprüfungen der Domain auch den Inhalt von einzelnen Seiten in beliebigen sozialen Netzwerken, Blogs, Foren und anderen Internetressourcen durch. Die Verwendung eines starken Werbefilters (Ad block) ermöglicht Internetseiten ohne lästige Werbung anzuzeigen.

Die Verbesserungen in Version 3.1 betreffen die Qualität der allgemeinen Internetfilterung und der Filterung von HTTPS-Traffic. Inzwischen schalten viele Webseiten, wie z.B. Google oder Facebook, automatisch auf eine gesicherte Verbindung um. Daher ist die Arbeit mit SSL-Protokollen für jeden qualitativen Internetfilter unumgänglich. In den vorherigen Versionen musste die HTTPS-Filterung manuell aktiviert werden. In der neuen Version ist bereits die automatische Installation des CA-Zertifikats in die vertrauenswürdigen Stammzertifizierungsstellen zur Filterung von HTTPS-Traffic integriert.

Bei der Aktualisierung wurde zusätzlich die Funktionsweise des KinderGate bei Verwendung zusammen mit den meisten führenden Antivirusprogrammen gewährleistet. Zusätzlich wurde die Arbeitsgeschwindigkeit des Produkts erhöht, Änderungen an der Web-Konsole durchgeführt und die Größe der Installationsdatei verringert. Außerdem wurde ein weiteres mal die Arbeit der Filteralgorithmen optimiert, wodurch eine Erkennungsquote gefährlicher Inhalte von 99,7–99,9% erreicht wird.